online business aufbauen

Ein Online Business aufbauen » 10 bekannte Fehler – Welche möchtest Du vermeiden?

Du möchtest ein Online Business aufbauen! Die Erfahrung hat gezeigt, dass egal in welcher Branche du dich bewegen möchtest, diese so ihre Eigenheiten und Stolpersteine mit sich bringen. Jedoch gibt es für Online Business Starter einige grundlegende Punkte die für alle Branchen und Neueinsteiger gelten.

 

Durch viele Gespräche mit profilierten Internet Marketern und aus eigener Erfahrung haben sich die nachfolgenden Themen als Hauptfehlerquelle herauskristallisiert.

 

Sicher werden dir einige Hinweise bekannt vorkommen, andere Informationen werden neu für dich sein. Sie alle werden dir weiter helfen.

 

1. Unentschlossenheit – Zu lange warten mit dem Online Business aufbauen

 

Wie vielen Neueinsteigern, geistert sicherlich auch dir seit einiger Zeit eine tolle Idee im Kopf herum? Du setzt sie aber nicht um, weil du glaubst, dir fehlen noch wichtige Kenntnisse und Informationen.  Du bist unsicher?!

 

Folgende unbeantwortete Fragen beschäftigen und blockieren Dich?

 

  • Wie setze ich einen Blog auf?
  • Wie funktioniert Social Media?
  • Woher bekomme ich Traffic?

 

Die Liste der Fragen könnte ich unendlich weiterführen.

 

Wahrscheinlich hast du bereits stundenlang im Internet recherchiert um dir die notwendigen Antworten zu beschaffen.

 

Ich selber habe das alles genau so erlebt und erfahren.

 

Obwohl ich mir im Laufe der Zeit eine umfangreiche Wissensdatenbank aufgebaut habe, ist es mir nicht sofort gelungen mein erworbenes Wissen umzusetzen

 

Viel zu lange habe ich gewartet.

 

Begehe du diesen Fehler nicht!

 

Fange an!

 

Immer nach dem Motto: Learning by Doing! Lerne aus der Praxis und nicht ausschließlich aus der Theorie.

 

2. Perfektionismus – beim Online Busines aufbauen

 

Dieser Punkt schließt nahtlos an den vorherigen an. Häufig neigen wir aus Unsicherheit dazu, nichts zu tun um bloß alles richtig  zu machen.

 

Sicherlich kennst du das. Du hast eine Idee, arbeitest ein Konzept aus, recherchierst das Marktpotential und analysierst die Mitbewerber. Über jeden Schritt machst du dir tausend Gedanken, hältst sie fest und beschäftigst dich immer weiter mit Kleinigkeiten.

 

So beißt du dich beispielsweise stundenlang an der Erstellung eines Logos, Designs und den möglichen Farben fest.

 

Das alles sind zeitraubende Dinge die dich nicht weiterbringen und in der Prioritätenliste im hinteren Teil stehen sollten. Lass es sein und: Fange an!

 

Nachjustieren kannst du immer noch. Hauptsache du kommst in die reale Umsetzung!

 

3. Vernachlässigung der eigenen Stärken und Schwächen

 

Jeder weiß, dass wir alle unsere Stärken und Schwächen haben. Konzentriere dich auf deine Stärken und setze sie in der Phase der Umsetzung zuerst ein.

 

Alles was dir liegt geht dir leicht von der Hand und wird dich immer wieder motivieren an deinem Ziel zu arbeiten. Darüber hinaus sparst du dadurch enorm an Zeit.

 

Ungeliebte, für den Online Business Aufbau unwichtige Tätigkeiten wie z.B. die Buchhaltung und die Steuererklärung können sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Picken wir uns die Steuererklärung als Beispiel heraus. Jedes Jahr aufs Neue gibt es kleine Änderungen die du mühselig recherchieren musst um alle Punkte korrekt anzugeben. Viel sinnvoller ist es diese Tätigkeiten einem Fachmann zu überlassen, der ggfs. auch Fragen vom Finanzamt direkt beantwortet. Um zügig voran zu kommen investierst du diese gewonnene Zeit in den weiteren Auf- und Ausbau deines online Business.

 

Konzentriere dich in erster Linie auf Tätigkeiten die mittel- / langfristig zu Umsatz führen.

 

4. Klare Ziele werden nicht definieren

 

Viele Menschen haben kleine und große Ziele vor Augen, aber nur selten werden diese schriftlich festgehalten. Häufig bekomme ich folgenden Satz zu hören:

 

„Ich habe doch mein Ziel im Kopf!“

 

Das ist sicherlich richtig, aber sind wir doch mal ehrlich, wie oft verschieben wir ein Ziel oder ein Etappenziel, da wir es aus den Augen verlieren.

 

Das mag im Privaten so manches Mal ohne nachteilige Konsequenzen funktionieren, obwohl auch dadurch das Risiko zur Unzufriedenheit steigt. Wir können es aber verkraften bzw. damit leben.

 

Dabei muss ich häufig an die vielen Versprechen und Vorsätze denken, die wir uns in der Silvesternacht geben. Die wenigsten davon werden eingehalten bzw. in Angriff genommen.

 

Beim Online Business aufbauen kann diese Einstellung schnell zu negativen Auswirkungen bis hin zum Ruin führen. Wenn du ein seriöses Online Business aufbauen möchtest, musst du dir glasklare, zeitlich fixierte Ziele setzen und diese konsequent verfolgen. In diesem Blogartikel über Ziele setzen findest du weitere Informationen.

 

5. Gedankenblitze werden nicht dokumentiert

 

Seit ich mich mit Nischenseiten beschäftige, gehe ich mit ganz anderen Augen durch ein Gartencenter oder Baumarkt. Außerdem achte ich bei der Werbung auf Details. Sobald mir ein Wort oder Produkt auffällt, notiere ich ihn. Inzwischen habe ich einen kleinen Ordner in dem ich die Spickzettel alphabetisch abgelegt habe. Sobald ich Zeit und Lust auf eine neue Nischenseite habe, brauche ich nur zum Ordner greifen und nachzulesen. Keine Idee geht verloren!

 

6. Erfolge Anderer werden ignoriert

 

Du brauchst das Rad nicht neu zu erfinden. Warum willst du bewährte Strategien ändern?

 

Das ist nicht Zielführend!

 

Nutze die Erfolge der Anderen und kopiere deren Strategien im rechtlichen Rahmen.

 

Wichtig ist nur, dass die Strategien deinem Themenbereich und deiner Zielgruppe entsprechend angepasst werden.

 

Was meine ich damit?

 

Betreibst du z.B. einen Blog über Kinderthemen wird diese Zielgruppe anders angesprochen als z.B. ein Blog über Finanzthemen.

 

Orientiere dich an erfolgreichen Personen und nimm deren Rat an. So werden dir bestimmt viele Fehlentscheidungen erspart bleiben. Außerdem wirst du viel schneller voran kommen.

 

7. Mit Kritik nicht richtig umgehen

 

Ignoriere oder halte dich sogar fern von Leuten die unqualifizierte oder oberflächliche Aussagen von sich geben.

 

„Das wird doch sowieso nichts!“

 

„ Das haben schon so viele versucht und sind gescheitert!“

 

Diese oder ähnliche Äußerungen haben wir wohl alle schon einmal gehört. Auch bei diesem Punkt spreche ich aus eigener Erfahrung. Inzwischen antworte ich im Freundeskreis nur noch auf gezielte Fragen. Wird mir eine allgemeine Frage gestellt, gibt es nur noch eine oberflächliche Antwort.

 

Gerade vor wenigen Tagen hat ein Coach seinen Seminarteilnehmern geraten, nur das direkte Umfeld zu informieren. Ansonsten lieber bedeckt halten.

 

Auch der Faktor Neid spielt hier eine nicht unwichtige Rolle.

 

Versuche dir einen Kreis Gleichgesinnter aufzubauen. Das bringt richtig Spaß und trägt zu einem regen, konstruktiven Gedankenaustausch bei. Das bringt dich weiter!

 

8. Nicht auf die Stimmen deiner Zielgruppe hören

 

Wenn du ein Online Business aufbauen möchtest, bestimme deine Zielgruppe so exakt wie möglich, denn sie ist die Basis und Grundlage deines Erfolges. Habe dein Ohr immer an der Basis. Achte auf die Bedürfnisse deiner Zielgruppe.

 

Was bewegt deine Zielgruppe gerade? Welches Problem hat deine Zielgruppe im Moment? Gehe auf sie ein und biete Problemlösungen und Mehrwert an.

 

Deine Zielgruppe sucht nach hochwertigen Informationen, die sie interessieren, die ein Problem lösen und ihre Welt ein wenig besser machen.

 

Deshalb verliere die Wünsche deiner Zielgruppe nie aus den Augen!

Hierbei können Umfragen sehr hilfreich sein. Eine Umfrage ist heute schnell und einfach online durchzuführen.

 

9. Zu früh Aufgeben

 

Ein Online Business aufbauen braucht Geduld und Durchhaltevermögen. Sowas lässt sich nicht im Handumdrehen aus dem Boden stampfen.

 

Bei einem Blog musst du erst einmal für sinnvolle Inhalte mit viel Mehrwert sorgen die deine Zielgruppe weiterbringen. Der Vertrauensaufbau braucht einfach seine Zeit.

 

Wenn es also nicht gleich klappt, niemals gleich aufgeben. Gut Ding braucht Weile!

 

Besser ist es nach den möglichen Ursachen zu suchen. Gehe nochmal Punkt für Punkt alle Schritte durch und stelle alles noch einmal in Frage.

 

Auch hier ein Erfahrungsbeispiel aus meiner noch jungen online Aktivität:

 

Eine meiner Nischenseiten bringt nicht den erhofften Umsatz. Was habe ich gemacht? Alle Seiten habe ich genau geprüft und SEO (Suchmaschinenoptimierung) optimiert. Mit dem Erfolg das sich das Ranking langsam bessert.

 

10. Kein Alleinstellungsmerkmal (USP – unique selling proposition) haben

 

Was meine ich damit? Sei du selbst!!!! Du bist einmalig und einzigartig und so ist auch dein Online Business.

 

Kehre deine Persönlichkeit und deinen Stil nach außen. Zeige deiner Zielgruppe wer du bist! Mach Dich sichtbar!

 

Nur wenn du, du selbst bist, wirst du Seriosität vermitteln und Vertrauen aufbauen. Finde deinen eigenen Stil und beeindrucke deine Zielgruppe mit Authentizität.

 

Fazit:

Lass dich von Rückschlägen nicht entmutigen. Es läuft nie alles perfekt. Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren beim Online Business aufbauen ist das Durchhaltevermögen. Es bringt nichts in einer schwierigen Situation nach der „Vogel-Strauß-Politik“ – den Kopf in den Sand zu stecken.

 

Agiere und bleibe aktiv!

 

Der Erfolgreiche packt das Problem an und sucht nach einer für alle Seiten wegweisenden Lösung.

 

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deinem ins Online Business!

Sabine Wickel

 

In diesem Beitrag enthaltene Links:

http://affiliatexpress.de/ziele-setzen/

https://de.wikipedia.org/wiki/Alleinstellungsmerkmal

 

Kennst du noch weitere Fehler die unbedingt vermieden werden sollten?

Weitere Leser werden sich über hilfreiche Tipps freuen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.